DEUTSCHLAND | Berlin-Brandenburg

 

02. Oktober 2020: ONLINE - Green Deal Aufruf | Schadstofffreie, toxikologisch unbedenkliche Umwelt

Der Sonderaufruf zur Einreichung von Vorschlägen für den "European Green Deal" im Rahmen von "Horizont 2020" unterstützt Innovations- und Demonstrationsprojekte mit einem Gesamtbudget von rund einer Milliarde Euro. Dieses Online-Seminar legt seinen Schwerpunkt auf den Arbeitsbereich 8 „Innovative, systemische Null-Verschmutzung-Lösungen zum Schutz der Gesundheit, Umwelt und natürliche Ressourcen durch persistente und mobile Chemikalien“. Nehmen Sie teil und erfahren Sie mehr über die Förderinhalte und -bedingungen und Beteiligungsmöglichkeiten.

Eine Milliarde Euro für innovative Ideen, die den European Green Deal mit Leben füllen.

Der europäische Green Deal verpflichtet sich u.a. zu einer Null-Verschmutzung als Grundlage für eine  giftfreie Umwelt. Die Umweltverschmutzung durch persistente und mobile Chemikalien ist häufig ein systemisches Problem, eng verbunden mit vorherrschenden Produktionsweisen und Konsumverhalten, und wird noch verstärkt durch den Mangel an geeigneten technischen Lösungen, einschließlich (Bio-)Sanierungs- und Überwachungstechniken für die Umwelt. Diese Chemikalien stellen auch Herausforderungen für die Regulierungsbehörden dar, um wirksame Richtlinien zu entwickeln oder durchzusetzen.

Daher legt der Green Deal-Aufruf im Arbeitsbereich 8 „Innovative, systemische Null-Verschmutzung-Lösungen zum Schutz der Gesundheit, Umwelt und natürliche Ressourcen durch persistente und mobile Chemikalien“ seinen Schwerpunkt auf innovative Lösungen zum Schutz von Gesundheit, Umwelt und natürlichen Ressourcen vor persistenten und mobilen Chemikalien. Die Projekte können geeignete Technologien, Geschäfts-, Governance- und soziale Innovationsaspekte umfassen und alle Phasen der Innovationseinführung bis hin zur Realisierung innovativer Lösungen unter realen Lebensbedingungen umfassen.

Wie Sie sich an diesem Aufruf beteiligen können, erfahren Sie in dem kostenfreien Online-Seminar des Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg und des Brandenburg Clusters Kunststoffe/Chemie sowie Clusters Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg in Kooperation mit der Nationalen Kontaktstelle Gesundheit und dem DIN Institut für Normung.

Im Anschluss an die Vorstellung des Förderaufrufes wird es einen offenen Austausch zu Projektideen geben.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 30.09.2020 an. Vor Beginn des Online-Seminars erhalten Sie eine E-Mail mit dem Zugangslink und weiteren Informationen.

Hier geht es zur Anmeldung.

Weitere Termine zu Online-Seminaren zum Green Deal-Aufruf.

Datum

Kontakt

Dajana Pefestorff

dajana.pefestorff@wfbb.de

+49 331 - 730 61-315

Soziale Medien