DEUTSCHLAND | Berlin-Brandenburg

 

16. Juni 2020: VIRTUELL - Webinar zum EU-Innovationsfonds

Von 2020 bis 2030 wird der EU-Innovationsfonds Demonstrationsprojekte im Bereich innovativer Technologien und bahnbrechender industrieller Innovationen zur Verringerung der CO2-Emissionen unterstützen.

Gefördert werden zum Besipiel Projekte in energieintensiven Industrien, die Erzeugung erneuerbarer Energien und die Energiespeicherung.
Der Fonds, dessen erster Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen derzeit vorbereitet wird, konzentriert sich auf die folgenden hochinnovativen Technologien und große Vorzeigeprojekte mit europäischem Mehrwert, die zu erheblichen Emissionsreduktionen führen:

  • innovative kohlenstoffarme Technologien und Prozesse in energieintensiven Industrien, einschließlich Produkte, die kohlenstoffintensive Industrien ersetzen,
  • Kohlenstoffabscheidung und -verwertung (CCU),
  • Bau und Betrieb der Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (CCS),
  • innovative erneuerbare Energieerzeugung und 
  • Speicherung von Energie.

Der Aufruf für große Demonstrationsprojekten (>7,5 Mio EUR) wird im Sommer 2020 erwartet.
Ende des Jahres 2020 plant die Europäische Kommission einen weiteren Aufruf für Kleinprojekte (< 7,5 Mio EUR).

Ist Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie mehr über das neue Förderinstrument erfahren, das zur strategischen Vision der Europäischen Kommission für ein klimaneutrales Europa bis 2050 beiträgt? Dann melden Sie sich an für das Webinar!

Herr Christian Holzleitner von der Generaldirektion Klima bei der Europäischen Kommission wird die Teilnehmer über den ersten Aufruf des EU-Innovationsfonds informieren.
Darüber hinaus steht er für einen Pre-Check von im Voraus eingereichten Projektideen im Nachgang des Webinars zur Verfügung. Bitte informieren Sie uns mit Ihrer Anmeldung über Ihr Interesse an diesem bilateralen Austausch!

-----------------------------------
Eine ANMELDUNG ist bis zum 15.06.2020 via Anmeldeformular hier möglich.
Den Link zur Einwahl in die Videokonferenz erhalten Sie zeitnah vor der Veranstaltung. 

 

Datum

Kontakt

Dajana Pefestorff

dajana.pefestorff@wfbb.de

+49 331 - 730 61-315

Soziale Medien