DEUTSCHLAND | Berlin-Brandenburg

 

ONLINE - 2. Europäisches Matchmaking der EU-Kommission zur Entwicklung und Produktion von COVID-19 Therapeutika

Bild: Laborantin mit Schutzkleidung vor Laborhintergrund mit Ankündigung zum 2. Matchmaking für Covid-19-Therapie

Am 29. und 30. November organisiert die Europäische Kommission in Zusammenarbeit mit dem Rat der europäischen Bioregionen (CEBR), der European Cluster Alliance (ECA) und dem ECCP das zweite virtuelle Matchmaking Event zu COVID-19-Therapeutika.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, Folgendes zu beschleunigen:

  • die Entwicklung neuer und wiederverwendeter Arzneimittel für COVID-19-Therapeutika
  • die Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung der Symptome von COVID-19
  • die Produktion von Einwegmaterialien (z. B. Einwegsysteme), Inhaltsstoffen und Rohstoffen, die für die Herstellung von Arzneimitteln benötigt werden
  • Außerdem sollen die EU-Pharmaproduktionskapazitäten für die Herstellung von Arzneimitteln zur Behandlung und Prävention von COVID-19 mobilisiert werden.

Zielgruppe ist die gesamte Lieferkette für COVID-19-Therapeutika in der EU, die über Entwicklungs- oder Produktionseinrichtungen in der EU verfügen, wie z. B. Einrichtungen für klinische Forschung, Entwickler von Therapien, Geldgeber und Produktionslieferanten. 

Anmeldeschluss: 18. November 2021

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Datum

Kontakt

Doerthe Zeese

doerthe.zeese@berlin-partner.de

+49 (30) 46302 464

Soziale Medien

 

4