DEUTSCHLAND | Berlin-Brandenburg

 

ONLINE - Charité BIH Innovation - Turning Inventions into Innovations

Banner: Hintergrund Netzstruktur mit Pfeilen - Bewerbung Transfer Week 2021 vom 22. bis 26. November 2021 in Berlin & Brandenburg

Charité BIH Innovation ist sowohl die Anlaufstelle für Innovator*innen des BIH und der Charité, als auch für Interessenvertreter*innen des öffentlichen und Privatsektors im Gesundheitswesen. Im Rahmen der Transfer Week 2021 stellt Ihnen die Charité BIH Innovation am 26. November die Plattform Match & Connect und unser Transfer Programm SPARK-BIH vor.

Match and Connect ist eine Plattform, die künftig Digital Health Startups und klinische Forschende der Charité - Universitätsmedizin Berlin zusammenbringen kann. Sie richtet sich an Startups, die ihr Produkt im Hinblick auf den medizinischen Bedarf verbessern oder ihre Innovation mit klinischen Studien oder z. B. im Rahmen einer DiGA-Strategie (Digitale-Versorgung-Gesetz –DVG) validieren wollen.
Die Plattform enthält zwei Hauptdatenbanken. Zum einen die Profile von tausenden wissenschaftlich Mitarbeitenden der Charité, zum anderen (zunächst) deutsche Startups mit Innovationen im Bereich Digital Health. Wenn die wissenschaftlich Mitarbeitenden der Charité ihr Profil freigeschaltet haben, können Digital Health Startups sie finden, vergleichen und direkt kontaktieren. Die Einrichtung eines eigenen Profils macht Ihr Startup sichtbar und zugänglich für klinische Forscher, die Sie finden wollen.

Luise Roither | Charité BIH Innovation, Berlin Institute of Health at Charité
 

SPARK-BIH ist Teil von Charité BIH Innovation, dem gemeinsamen Technologietransfer der Charité Universitätsmedizin Berlin und des Berliner Instituts für Gesundheit an der Charité (BIH). Das SPARK-BIH Programm wurde 2015 mit dem Ziel gegründet, akademische Erfinder*innen bei der Umsetzung ihrer Forschungsergebnisse in Therapien, Produkte und Dienstleistungen zu unterstützen. Beispiele sind innovative Therapeutika (kleine Moleküle, Biologika, Zell- und Gentherapien), Medizinprodukte und Diagnostika für ungedeckte medizinische Bedürfnisse aus allen medizinischen Indikationen. Die Projekte werden im Rahmen einer jährlichen Ausschreibung von einem Gremium aus externen Experten*innen ausgewählt. Zu den Auswahlkriterien gehören u.a. der Innovationsgrad, der Umfang des ungedeckten medizinischen Bedarfs, der Wettbewerbsvorteil gegenüber den derzeitigen Goldstandards, die Datenqualität und die Expertise des Teams. Derzeit sind alle Mitarbeiter*innen der Charité und des BIH mit ihren translationalen Projekten förderfähig. Neben einer meilensteinbasierten Förderung bietet das Programm Mentoring, Beratung und strukturierte Weiterbildung, um die Translation zum Nutzen von Patienten und Gesellschaft zu beschleunigen. SPARK-BIH ist auch Teil von SPARK Global, einem aktiven Netzwerk mit SPARK-Programmen an 60 Einrichtungen weltweit, das als Quelle für Wissen, Berater*innen und Beispiele für „Best Practice“ dient.

 

Dr. Julia Hütter | Charité BIH Innovation Berlin Institute of Health at Charité

 

Den Link zur Registrierung finden Sie hier.

Datum

Kontakt

Philipp Scherer

philipp.scherer@berlin-partner.de

+49 30 46302-460

Soziale Medien

 

4