DEUTSCHLAND | Berlin-Brandenburg

 

ONLINE - Gesundheitswirtschaft in Deutschland und Polen

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens und aller angrenzenden Bereiche ist in den letzten Jahren zu einem Thema für Unternehmen und Staat geworden. In beiden Ländern - sowohl in Polen als auch in Deutschland - gibt es Gebiete, die von dezentralen und unzureichenden medizinischen Infrastrukturen geprägt sind. Die COVID-19-Pandemie hat die Probleme beider Gesundheitssysteme deutlich gemacht, bietet aber auch eine noch nie dagewesene Chance für Verbesserungen, Innovationen und grenzüberschreitende Kooperationen.

Am 11. Februar 2021 findet der Deutsch-Polnische Tag des Gesundheitswesens statt. Die Veranstaltung wird virtuell von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr durchgeführt.

Die Konferenz wird einen Einblick in den aktuellen Stand des Gesundheitswesens in Polen und Brandenburg geben. Experten werden die Herausforderungen, die Chancen und die politischen sowie gesellschaftlichen Rahmenbedingungen dieses Geschäftsfeldes vorstellen. Unternehmen aus beiden Ländern stellen mögliche Lösungen vor.

Zudem können sich potenzielle Kooperationspartner in vorab digital vereinbarten Terminen über ihre Geschäftsideen auszutauschen.

Wer ist die Zielgruppe?

  • medizinische Labore
  • Optometristen, Chiropraktiker, Pharmazeuten u.a.
  • Hersteller und Lieferanten von medizinischer Versorgungstechnik
  • Krankenhäuser, Arztpraxen usw.
  • regionale und nationale Interessenvertreter
  • IT-Spezialisten, Telematik-Anwendungen
  • Start-ups
  • Forscher / F&E
  • Krankenkassen und ähnliche Einrichtungen

Welche Vorteile bietet eine digitale Kooperationsbörse?

  • Kontaktmöglichkeiten zu potenziellen Geschäftspartnern und Anbietern von Business-Lösungen aus Brandenburg und Polen
  • Knüpfung von grenzüberschreitenden Kontakten für langfristige Geschäftsbeziehungen
  • Finden von neuen Partnern für Forschungsprojekte

Zur Anmeldung

Datum

Kontakt

Anetta Poethke

poethke@ihk-ostbrandenburg.de

+49 335 5621-1342

Soziale Medien

 

4